Daniel Gläser

 
 

Ich möchte dabei unterstützen, Organisationen und Prozesse zu bauen, in denen nicht Macht, Tradition und Wettbewerb, sondern Lösungsfindung, gemeinsam getragene Verantwortung und Streben nach Verbesserung die Leitsterne sind.

daniel.glaeser@subjectresoul.com

LinkedIn
XING

Subjectresoul_Daniel2_wide.jpg
Eine Zusammenarbeit, die von Respekt und Freude (Soul!) geprägt ist, ist menschlicher und führt zu besseren Ergebnissen. Ich möchte Menschen dabei unterstützen, ihre Arbeit – gemeinsam und allein – gut machen zu können und dabei zufrieden zu sein. Genau ihr Ding zu machen, Verantwortung zu übernehmen; Resonanz zu spüren, Konflikte zu lösen. Eine Voraussetzung für eine gelingende Zusammenarbeit ist es, sich auf andere einzulassen; sich selbst und andere zu verstehen und anzunehmen. Miteinander reden – klingt so einfach, misslingt so oft. Warum nicht damit anfangen? Zuhören, Feedback geben, aussprechen, was wichtig ist.
 
Zusammenarbeit von Menschen findet aber auch immer eingebettet in organisationalen Systemen und Prozessen statt, mit wirtschaftlichen Zielen und Strategien. Diese Faktoren müssen ebenfalls gelingende Zusammenarbeit möglich machen. Ich möchte dabei unterstützen, Organisationen und Prozesse zu bauen, in denen nicht Macht, Tradition und Wettbewerb, sondern Lösungsfindung, gemeinsam getragene Verantwortung und Streben nach Verbesserung die Leitsterne sind.


Erfahrung
Seit 2007 Erfahrung in der Beratung von Unternehmen, Einzelpersonen und Teams, seit 2012 bei Förster und Netzwerk bzw. subject:RESOUL dabei. Diverse Themen vom Aufsetzen neuer HR-Strategien und -Prozesse bis zum Einzelcoaching. Außerdem zwei Jahre Leitung der RespectResearchGroup an der Universität Hamburg; Erfahrung im akademischen Forschungsumfeld. Heute Fokus auf Moderation von Workshops und Veranstaltungen sowie Coaching von Führungskräften, immer mit dem Ziel, einen Einfluss auf die gesamte Organisation zu haben. Arbeitssprachen Deutsch und Englisch.

Ausbildung
Diplom-Psychologe (Universität Bonn); Promotion zur Auswirkung von Pay-for- Performance auf Kooperationsverhalten (Universität Hamburg; Abschluss 05/2018). Business-Coach (DBVC), ausgebildet beim Fischer-Epe Team, Hamburg.